ZENTRALE:

T +49 4621 5 30 40 50 mail[at]konzept17.de
news-messe

Das Konzept 17 Lowlight des Jahres

Das Ende des Jahres ist die Zeit zurückzublicken. Man fragt sich, was war gut und was war optimierungsbedürftig. Häufig überwiegen dann in der Rückschau die positiven „Highlights“, da man sich ungern an die Rückschläge erinnern möchte. Wenn man die Beiträge in den beruflichen sozialen Netzwerken so liest, könnte man denken, es geht für alle immer nur voran. Jeder von uns weiß aber insgeheim, dass es auch Rückschläge gibt und unserer Meinung nach auch geben muss. Wichtig ist es nur, daraus zu lernen und Fehler möglichst nicht zu wiederholen. Wir geben Einblicke in unser Lowlight des Jahres.

Was war passiert?

Wir als Konzept 17 GmbH bieten eine Dienstleistung, die jeder braucht, über die aber niemand gern und schon gar nicht freiwillig redet. Datenschutz. Es bedarf des richtigen Ortes und der richtigen Zeit, um ein offenes Ohr zu finden. Wenn dieses dann aber da ist und wir die Möglichkeit bekommen, unser Unternehmen, unsere Dienstleistung und vor allem unsere proaktive, pragmatische und partnerschaftliche Arbeitsweise vorzustellen, besteht häufig schnell ein Interesse an einer Zusammenarbeit.

Es galt nun, diesen Ort und diese Zeit zu finden. Und das hatten wir, unserer Auffassung nach, mit dem DIGITAL FUTUREcongress in Essen gefunden. Wo, wenn nicht in den Themen Digitalisierung und Transformation steckt so viel Datenschutzpotenzial. Wir waren uns intern daher schnell einig, dass es nach den Jahren der Onlinekontakte endlich wieder ein vor-Ort-Event sein sollte.

Wer die Konzept 17 kennt, weiß, dass wir in erster Linie für Qualität stehen und auch in solchen Punkten keine halben Sachen machen. Es stand daher außer Frage, dass wir eben nicht mit einem kleinen Stand in der Ecke der Halle auflaufen, sondern dass wir als Platinum-Sponsor in zentraler Position auf uns aufmerksam machen werden. Wenn, dann richtig!

So ging es an die Vorbereitungen. Zunächst galt es, den virtuellen Messestand vorzubereiten. Informationen sammeln und aufbereiten. Ansprechpartnerdaten verwalten. Dokumente, Videos und Bilder erstellen, verfeinern und bereitstellen. Gleichzeitig begannen die Vorbereitungen für das Live-Event. Ganz im Stile der Konzept 17 planten wir, am Vortag der Messe mit dem gesamten Team ein Heimspiel der Iserlohn Roosters, die wir als Sponsor begleiten, anzusehen. Hotelzimmer wurden gebucht und Fahrten wurden geplant. Das Messefieber stieg und der Termin rückte näher.

Dann kam es, wie es kommen musste. Das Wochenende vor der Messe. Am Samstag meldete sich unser erster Kollege im Team-Chat und teilte uns seinen positiven Test mit Symptomen mit. Sonntag dann der zweite mit Symptomen, aber noch negativem Test. Montag, ein Feiertag und ein Tag vor der Abreise, erwischte es dann die nächsten. Kurzum: Nahezu die gesamte Belegschaft fiel zugleich aus. Lediglich eine Notbesetzung zur Aufrechterhaltung des Betriebs war einsatzbereit. Unser Glück, sofern man davon sprechen kann, war, dass wir keine Mandantentermine geplant hatten.

Und was war nun mit der Messe?

Wir hatten so viel vor. In vielen persönlichen Gesprächen wollten wir unser Leistungsportfolio präsentieren. Wir wollten die Vorteile einer persönlichen, proaktiven und umfassenden Datenschutzbetreuung bei voller Kostenkontrolle erörtern. Es sollte die Arbeitsweise der Konzept 17 GmbH im Bereich von Auditierungen, Schulungen, Beratungen und Prüfungen erläutert werden.

Wir hatten so viel vor. Es sollte allen Interessierten, auch im Rahmen einer Bühnenpräsentation, das aktuelle Thema Whistleblowing nähergebracht werden. Wir wollten aufzeigen, wie die Konzept 17 beim Aufbau und Betrieb einer internen Meldestelle oder in der Funktion als Ombudsmann Unternehmen ab 50 Beschäftigte unterstützt.

Wir hatten so viel vor. Datensicherheit ist ein zentrales Thema bei der Digitalisierung und Transformation. Dementsprechend freuten sich unsere IT-Sicherheitsbeauftragte auf den fachkundigen Austausch mit Besuchern und anderen Ausstellern.

Wir hatten so viel vor. Aber es wurde nichts. Stattdessen zeugte nun ein einsamer, leerer Messestand von unserer Abwesenheit. Nichts war es mit neuen Kontakten. Nichts wurde aus guten Gesprächen. Und nichts wurde aus einer schönen und erfolgreichen Zeit. Im Gegenteil. Auch die Kosten, die bis dahin aufliefen, konnten und können nicht mehr refinanziert werden.

Nun bringt es aber nichts, den Kopf in den Sand zu stecken. Vielmehr heißt es, vorauszuschauen. Eine nächste Messe kommt bestimmt und dann wird auch die Konzept 17 dabei sein, denn trotz der fortschreitenden Verlagerung von Veranstaltungen in den virtuellen Raum, ist das persönliche Gespräch von Angesicht zu Angesicht nicht zu unterschätzen.

Wir freuen uns darauf, vielleicht auch Sie einmal an unserem Messestand begrüßen zu dürfen. Wenn Sie jedoch nicht so lange warten können oder möchten, haben wir auch jederzeit ein offenes Ohr und sind über Telefon, Mail, Videokonferenz und persönlich für Sie da. Kontaktieren Sie uns einfach!

23. Dezember 2022

 

Datenschutz-News

Wir geben Antworten,
bevor Sie Fragen haben.

News BLOG »