Kontrolle durch Landesbehörde startet in Niedersachsen

| gepostet in Allgemein, Datenschutz

Wer überprüft eigentlich, ob Unternehmen die neue Datenschutzverordnung (DSGVO) angemessen umsetzen? Die zuständigen Landesbehörden für Datenschutz. Und wie läuft so eine Prüfung ab? Was erwartet Sie als Unternehmen?

Aktuell schreibt die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen (LfD), Barbara Thiel, im Rahmen einer branchenübergreifenden Querschnittsprüfung 50 Unternehmen unterschiedlicher Größe an. 20 große und 30 mittelgroße Unternehmen aus verschiedenen Branchen, die ihren Hauptsitz in Niedersachsen haben, erhalten einen Fragenkatalog zu zehn Bereichen des Datenschutzes.

Zunächst gehe es um einen Überblick, so Barbara Thiel, wie die Firmen die zweijährige Übergangszeit bis zur Geltung der DSGVO (25. Mai 2018) genutzt haben. Vor allem solle das Bewusstsein für Datenschutz und DSGVO gestärkt werden – aufklären, sensibilisieren und wertvolle Hinweise geben. Dennoch kann es natürlich zu einem entsprechenden Verfahren kommen, wenn wir während der Prüfung Verstöße gegen die DS-GVO feststellen.

Die Kontrollfragen der LfD Niedersachsen können Sie hier einsehen: Fragenkatalog Querschnittsprüfung DSGVO. Hält Ihr Unternehmen einer solchen Überprüfung stand? Fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Datenschutzbeauftragten. Sollten Sie bis jetzt keinen Datenschutzbeauftragten benannt haben, wenden Sie sich gern vertrauensvoll an uns, die Konzept 17. Wir kümmern uns.